Corydalis lutea – Gelber Lerchensporn

Pseudofumaria lutea
Preis: 4,55 €
ab 5 Stück 4,40 €
ab 10 Stück 4,20 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 50449-101
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Diese dauerblühende, zierlich belaubte kleine Staude können wir Ihnen gar nicht genug empfehlen. Sie ist eine wirkliche Bereicherung für jeden Garten. Der Gelbe Lerchensporn bevorzugt durchlässige Böden doch verträgt er auch humusarme Plätze wie Mauerfugen... Mehr lesen

Diese dauerblühende, zierlich belaubte kleine Staude können wir Ihnen gar nicht genug empfehlen. Sie ist eine wirkliche Bereicherung für jeden Garten. Der Gelbe Lerchensporn bevorzugt durchlässige Böden doch verträgt er auch humusarme Plätze wie Mauerfugen und Treppen in der Sonne und im Schatten.

Pflanzt man ihn zunächst auf etwas bessere Standorte, werden die Sämlinge mit der Zeit die unwirtlichsten Plätze besiedeln. So kann man z. B. schattige Klinkerwege damit besiedeln. Hat das Haus daneben Risse im Putz, dann könnten bald auch in diesen Rissen Pflänzchen wachsen. Ja es kommt sogar vor, dass Gelber Lerchensporn kopfüber in Torbögen wächst!

Besonders wertvoll ist der anpassungsfähige Gelbe Lerchensporn durch seine extrem lange Blütezeit. Die schönen filigranen Blätter bilden buschige Horste. An zusagenden Stellen versamt er sich reichlich.

Mehr zu dieser Pflanze in unserem Juni-Rätsel 2014.

Corydalis - Lerchensporn

Eine umfangreiche Gattung mit über 400 Arten, deren Vertreter hübsches, farnartiges Laub aufweisen und vor allem für Gehölzgärten und -beete eine passende Ergänzung darstellen. Die Blüten bezaubern durch ihre charakteristische Form - zygomorph mit auffälligem Sporn - und eine große, besondere Farbpalette. Die hierzulande als Gartenpflanzen erhältlichen Arten und Sorten stammen entweder aus Europa oder aus China bzw. Zentralasien und bevorzugen zumeist humusreiche Böden im Halbschatten; einige versamen reichlich. Ein kleiner Wermutstropfen dieser herrlichen Pflanzen ist ihre Beliebtheit auch bei Schnecken.

Blütenfarbe

dunkelgelb

Blütezeit

Mai–Oktober

Höhe

25 cm–35 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

St/SF/FS/GR1-3

  • Gehölz-Rand frischer Boden
  • Gehölz-Rand feuchter Boden
  • Steinanlage trockener Boden
  • Fels-Steppe trockener Boden
  • Gehölz-Rand trockener Boden
  • Fels-Steppe frischer Boden
  • Steinanlage frischer Boden
  • Stein-Fugen trockener Boden
  • Stein-Fugen frischer Boden
  • Steinanlage feuchter Boden
  • Stein-Fugen feuchter Boden
  • Fels-Steppe feuchter Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

35 cm, 8 St./m²

Geselligkeit

I-II

Insektenweide

ja

Wintergrün

ja

Familie

Fumariaceae

Kundenfrage | 04. Mai 2020
Ich suche einen Bodendecker unter Gehölzen im Schatten. Die Standorte sind sehr trocken. Eignet sich der Gelbe Lerchensporn?
Antwort | 08. Mai 2020
Corydalis lutea ist ein super Kandidat für schwierige und vor allem trockene Stellen. Pflanzt man ihn zunächst auf etwas bessere Standorte, werden die Sämlinge mit der Zeit die unwirtlichsten Plätze besiedeln. Er versamt sich reichlich, was bei schwierigen Standorten von Vorteil ist.

Kundenfrage | 05. September 2018
Kann ich den gelben Lerchensporn jetzt noch pflanzen oder ist es im Frühjahr besser?
Antwort | 05. September 2018
Corydalis lutea kann im Herbst noch gut gepflanzt werden.

Kundenfrage | 31. Januar 2011
Ist der gelbe Lerchensporn schneckensicher?
Antwort | 31. Januar 2011
Nein, das kann man nicht behaupten. Insbesondere die jungen Pflanzen bzw. der frische Austrieb von Corydalis lutea scheint ein Leckerbissen für Schnecken zu sein.

Kundenfrage | 09. August 2010
In meinem Vorgarten steht eine 15 m hohe Blautanne. Kann der Lerchensporn darunter im Schatten gedeihen?
Antwort | 10. August 2010
Wir gehen davon aus, dass Corydalis lutea unter Ihrer Tanne gedeihen sollte.

Kundenfrage | 28. Februar 2010
Ab wann treibt das Grün des Lerchensporns und wie lange bleibt es erhalten?
Antwort | 01. März 2010
Corydalis lutea ist "ein wenig" wintergrün, d.h. dass im Herbst ein Großteil des Laubes abstirbt. Im Herz der Pflanze befindet sich  jedoch frisches, grünes Laub, das so überwintert. Wenn Sie an Ihrer Pflanze jetzt kein grünes Blättchen entdecken, dürfte sie tot sein.

Kundenfrage | 03. Februar 2010
Wieviele Pflanzen (Lerchensporn) benötigt man pro qm?
Antwort | 04. Februar 2010
Da können Sie mit ungefähr 5-7 Pflanzen pro qm rechnen.

Kundenfrage | 10. November 2009
Wird der gelbe Lerchensporn lästig, so dass man ihn mit viel Mühe überall entfernen muss?
Antwort | 10. November 2009
Die Pfanze samt sich an zusagenden Stellen gut aus, lässt sich aber problemlos jäten.

Frage stellen

Pflanzpartner

Das könnte Sie auch interessieren

Liebenswerte Streuner

Es gibt ja verschiedene Typen von Menschen, die einen Garten haben und bewirtschaften. Zum Beispiel die, die ein Beet oder einen ganzen Garten einmal...

Mehr

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken