Petasites fragrans – Duftende Pestwurz, Winterheliotrop

Preis: 5,15 €
ab 5 Stück 5,00 €
ab 10 Stück 4,80 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 51228-102
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
11 cm Topf (1 l)

Stück

Der Vanillen-Pestwurz, auch Winter-Heliotrop genannt, ist in englischen Gärten überaus beliebt. Er nutzt warme Wintertage, um mit seinen weiß-rosa bis mauvefarbenen Körbchenblüten verschwenderisch köstlichen Vanilleduft in den noch winterlichen Garten zu entsenden. Die Blüten erscheinen... Mehr lesen
Der Vanillen-Pestwurz, auch Winter-Heliotrop genannt, ist in englischen Gärten überaus beliebt. Er nutzt warme Wintertage, um mit seinen weiß-rosa bis mauvefarbenen Körbchenblüten verschwenderisch köstlichen Vanilleduft in den noch winterlichen Garten zu entsenden. Die Blüten erscheinen ab Februar, in milden Gegenden oder Wintern manchmal schon ab Dezember. Der Duft entfaltet sich besonders an sonnig-warmen Wintertagen und vor allem in einem Duftstrauß im Zimmer. Dann weht ein Hauch von Frühling durchs Haus.
Der duftende Winterblüher braucht einen warmen, geschützten Standort im lichten Schatten und humosen, nährstoffreichen, eher frischen Boden. Je wärmer der Standort ist, desto früher im Jahr erscheinen die Blüten. Im Gegensatz zu den verwandten Wildstauden mit ihrem unbändigen Ausbreitungsdrang breitet sich Winter-Heliotrop durch kurze unterirdische Ausläufer in den ersten Jahren eher sanft und gemäßigt aus. Mit den Jahren erobert er allerdings auch ein stattliches Terrain und wer dies nicht möchte, sollte rechtzeitig entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Kahlfröste und pralle Wintersonne können den duftenden Blüten schaden. Als Schutz dient Abdeckreisig. Die Pflanze ist robust und anspruchslos, eine ordentliche Portion Kompost im Jahr nährt sie hinreichend. Die herzförmigen, frischgrünen Blätter sind auch nach der Blüte ein Schmuck.
Unser Tipp: Zeigen Sie jeweils im Herbst Ihrem Winter-Heliotrop seine Grenzen auf, indem Sie alle Rhizome ausgraben, die in nicht erwünschtes Gebiet vorgedrungen sind. Setzen Sie diese in Töpfe, welche an geschützter Stelle im Freien oder im kalten Gewächshaus aufgestellt werden. Ab Januar können Sie die Töpfe dann wärmer stellen (eventuell satzweise) und Sie erhalten köstlich duftende Topfpflanzen, die Sie nach Belieben der Nase nahe bringen können.
Blütenfarbe

weißlich-rosa

Blütezeit

Dezember–März

Höhe

20 cm–30 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

St/GR2

  • Gehölz-Rand frischer Boden
  • Steinanlage frischer Boden
Winterhärtezone

Z7 (-17,8 °C bis -12,3 °C)

Pflanzabstand

40 cm, 6 St./m²

Pflanz-Zeitpunkt

Frühjahrspflanzung empfohlen

Geselligkeit

I-II

Giftklasse

giftig +

Bienenfreundlich

ja

Duftend

ja

Insektenweide

ja

Schnittgeeignet

ja

Familie

Asteraceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Pflanzpartner

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken