Coreopsis Verticillata-Hybride 'Moonbeam' – Mädchenauge, Netzblattstern

Preis: 3,50 €
ab 5 Stück 3,30 €
ab 10 Stück 3,10 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 50445-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Filigrane, schwefelgelbe Blütenschleier mit immenser Leuchtkraft stehen wunderschön im Kontrast zum dunkelgrünen Laub. Aufgrund ihres kompakten Wuchses, der langen Blütezeit und der gut zu kombinierenden Blütenfarbe ist Coreopsis 'Moonbeam' gut als Einfassungspflanze... Mehr lesen

Filigrane, schwefelgelbe Blütenschleier mit immenser Leuchtkraft stehen wunderschön im Kontrast zum dunkelgrünen Laub. Aufgrund ihres kompakten Wuchses, der langen Blütezeit und der gut zu kombinierenden Blütenfarbe ist Coreopsis 'Moonbeam' gut als Einfassungspflanze oder zur Pflanzung im Beetvordergrund geeignet.

Diese ganz besondere Sorte entstand vermutlich durch das Einkreuzen von C. rosea. Darauf lässt sich auch die Bildung etwas längerer Ausläufer zurückführen.

Coreopsis - Mädchenauge

In etwa 115 Arten Einjähriger und meist kurzlebiger Stauden, die hauptsächlich in den Prärien Nordamerikas heimisch sind, umfasst diese Gattung. Als wüchsige, reich und anhaltend blühende Stauden mit buschigem, aufrechtem Wuchs bereichern die Mädchenaugen den sommerlichen Garten. Die attraktive Beetstaude bevorzugt meist locker-humose, frische, relativ nährstoffreiche Böden in vollsonniger Lage. Als Partner bieten sich andere Präriestauden wie z.B. Helenium, Rudbeckia oder Echinacea an, aber auch in Bauerngärten erstrahlen die gelben Blüten wunderschön. Zudem werden v.a. die kurzlebigeren Arten zum Schnitt angebaut oder eignen sich für die Pflanzung in Kübeln und anderen Pflanzgefäßen. 

Einige Arten - z. B. Coreopsis lanceolata und C. grandiflora - sind tendenziell kurzlebig. Ein bodennaher Rückschnitt im frühen Herbst verkürzt zwar die Blüte, fördert dafür aber die Neubestockung und erhöht so die Überwinterungschancen. Man hat also die Qual der Wahl ...

Blütenfarbe

schwefelgelb

Blütezeit

Juni–September

Höhe

40 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B/Fr2

  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

30 cm, 11 St./m²

Geselligkeit

II-III

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Kurt Bluemel (US)

Familie

Asteraceae

Kundenfrage | 17. August 2021
Moonbeam ist jetzt schon meine Lieblingspflanze. Ich habe sie im Frühjahr grossflächig gepflanzt und sie blüht lange mit diesem tollen unaufdringlichen Gelb. Soll ich sie jetzt (Mitte August) in der Blüte stehend nochmal mit organischem Volldünger düngen? Ich hätte sie jetzt im Herbst nicht zurückgeschnitten, lese aber im allgemeinen Teil, dass ein bodennaher Rückschnitt der Neubestockung gut tut. Was meinen Sie dazu?
Antwort | 23. August 2021
Etwa Ende September sollte man die 'Moonbeam' bodennah zurückschneiden, damit die vor dem Winter noch gut bestocken können. Allgemein düngt man am besten nur bis etwa Anfang August, denn sonst werden die Pflanzen zu sehr angeregt - und die sollen sich ja langsam auf den Herbst/Winter vorbereiten. Ich würde deshalb lieber jetzt auf die Düngung verzichten und erst ab April düngen.

Frage stellen

Pflanzpartner

Das könnte Sie auch interessieren

Symphonie der Farben

Beete in nur einer Farbe zu gestalten, gehört eher zu den ungewöhnlichen Aufgaben. Es hat nichts mehr mit einer natürlichen Gestaltung zu tun, da...

Mehr

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken