Aufgrund des hohen Bestellaufkommens sind bis auf Weiteres keine Neukunden- und Gastbestellungen möglich. Mehr Infos

Gedanken aus dem Verkauf

Was für gewöhnlich undenkbar war ist wirklich geworden, ich verbringe eine andächtige Pause im noch geschlossenen Teil der Gärtnerei, der sonst niemals ruht, unserem Verkauf.

Nun ist es dort seltsam still, wo sonst ein Ort der Begegnung – des Austauschs und der gemeinsamen Freude am wachsenden Grün ist.

»Wo wir über kleine Kinder in den holprigen Einkaufswagen schmunzeln, Frosch-Gequake im Sommer, Ihre faszinierende Geduld wenn es am Samstag zugeht wie..., oder wenn doch noch genau eine Pflanze der Sorte da ist, wegen der man hierhergekommen ist. Oder dass eine Hummelschaukel nicht am Baum aufgehängt wird und Zwiebeln, nein die gibt's leider erst im Herbst.«

Und jetzt? Im Hof sammeln sich getrennt und abgesperrt Setzlinge und Kräuter, eine Glasscheibe trennt Kunde und Kasse, Abstand halten bitte!

In der Biologie und Medizin gibt es den Ansatz die Funktion eines Gens herauszufinden, indem man es deaktiviert. Aus der nachfolgenden Veränderung leiten die Forscher dann die Funktion - den Sinn ab.

Wenn ich jetzt innehalte an diesem Ort habe ich eine ähnliche Erfahrung. Ich begreife, dass hier und genauso bestimmt in unzähligen anderen Gärtnereien und Ladengeschäften mehr fehlt als Umsätze und Gewinne – es ist Substanz, Charakter, vielleicht Geist.

Es drängt mich diesem Ort wieder seinen Mehr-Sinn, seine Substanz zu geben! Natürlich ist der eigentliche Sinn eines Verkaufs, etwas zu verkaufen! Aber das, was über viele Jahre hinzugewachsen ist, entstanden ist, aus der untrennbaren Interaktion zwischen Ihnen und uns lässt sich nicht beziffern.

Wir können es aber spüren, die Abwesenheit all dessen was Selbstverständlich war. Wer hier Pflanzen auswählt, öffnet in diesem Moment ein kleines Fenster für etwas Kommendes. Die Pflanze wird sich im eigenen Garten entwickeln, dort gehegt, gepflegt und gut versorgt ihren neuen Lebensraum erobern. Sich damit jeden Tag aufs Neue verbinden zu können, lässt uns die Freude am Wachsen und Werden gesunden Lebens in all seiner Vielfalt, Schönheit, Energie und Intelligenz erleben. Mag sein, dass es diese ganz ursprüngliche Resonanz mit dem sich entwickelnden Leben ist, die uns als zufriedene Gärtner*innen oft ein wenig glücklich macht.

Am meisten jedoch spüre ich den Geist dieses Ortes in der Erlaubnis Menschen kennenzulernen - mit oder ohne viele Worte - mit jedem Mal des Wiedersehens völlig frei und mit jedem anders einen wertvollen Austausch pflegen zu dürfen.


Bis dahin, bleiben Sie gesund!

Ihr Daniel Pfeiffer
und das Team der Staudengärtnerei Gaißmayer