Molinia caerulea – Moor-Pfeifengras

Preis: 3,50 €
ab 5 Stück 3,30 €
ab 10 Stück 3,10 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 64199-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Das Moor-Pfeifengras ist eines der am weitesten verbreiteten Riedgräser und liebt als solches nährstoff- und kalkarme, humos-torfige Erde auf wechselfeuchtem Standort. Es fühlt sich jedoch auch im normalen Gartenboden zuhause. Mehr lesen

Das Moor-Pfeifengras ist eines der am weitesten verbreiteten Riedgräser und liebt als solches nährstoff- und kalkarme, humos-torfige Erde auf wechselfeuchtem Standort. Es fühlt sich jedoch auch im normalen Gartenboden zuhause.

Die Blatthorste und das Laub sind während des Wachsens grün und färben sich im Herbst leuchtend goldgelb; die Blütenrispen stehen an starr aufrechten bis leicht überhängenden, schlanken Halmen deutlich über dem Laub. Die Blüte im Hochsommer ist für ein Gras, das schon sehr früh grünt, recht spät. Auch den Winter über sind die Horste noch sehr dekorativ!
Molinia caerulea mag am liebsten einen vollsonnigen Standort, gedeiht aber auch im lichten Schatten gut und bevorzugt gleichmäßig feuchten Boden. Es eignet sich auch für Pflanzgefäße ab 7,5 Liter Erdvolumen.
Besonders schön in Heidegärten in lockeren Gruppen, in Bändern oder auch flächig. Passend auch einzeln oder in kleinen Gruppen zur Grabbepflanzung.

Molinia - Pfeifengras

Heimische Gräser der unkomplizierten Art: Sie sind auf Wiesen und in lichten Wäldern auf frischen bis feuchten Standorten verbreitet. Ihr prägnantes Merkmal ist die grandiose Herbstfärbung! Da die langen Halme weitgehend knotenfrei sind, weil sie nur am Grund einen Knoten besitzen, wurden sie früher zum Reinigen von Pfeifen benutzt.
Aus einem niedrigen Laubhorst erheben sich zarte, duftige, oft elegant überhängende Blütenstände. Alle sind mehrjährig und früh grünend und bilden Horste ohne Ausläufer.

Molinia caerulea

Das Moor-Pfeifengras ist eines der am weitesten verbreiteten Riedgräser und liebt als solches nährstoff- und kalkarme, humos-torfige Erde auf wechselfeuchtem Standort. Es fühlt sich jedoch auch im normalen Gartenboden zu Hause.
Die Blatthorste und das Laub sind während des Wachsens grün und färben sich im Herbst leuchtend goldgelb; die Blütenrispen stehen an starr aufrechten bis leicht überhängenden, schlanken Halmen deutlich über dem Laub. Die Blüte im Hochsommer ist für ein Gras, das schon sehr früh grünt, recht spät. Auch den Winter über sind die Horste noch dekorativ!
Molinia caerulea mag am liebsten einen vollsonnigen Standort, gedeiht aber auch im lichten Schatten gut und bevorzugt gleichmäßig feuchten Boden. Es eignet sich auch für Pflanzgefäße ab 7,5 Liter Erdvolumen.
Besonders schön in Heidegärten in lockeren Gruppen, in Bändern oder auch flächig. Passend auch zur Grabbepflanzung.
Blütenfarbe

blaugrün

Blütezeit

August–Oktober

Höhe

40 cm–80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

H/Fr/GR2-3

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter feuchter Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
  • Gehölz-Rand feuchter Boden
  • Freifläche mit Heide-Charakter frischer Boden
  • Freifläche mit Heide-Charakter feuchter Boden
Winterhärtezone

Z4 (-34,5 °C bis -28,9 °C)

Pflanzabstand

50 cm, 4 St./m²

Geselligkeit

II

Heimische Wildstaude

ja

Insektenweide

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Familie

Poaceae

Kundenfrage | 27. Juli 2021
Das Moor-Pfeifengras wird als insektenfreundlich ausgewiesen. Ich dachte, nur Blühpflanzen können wertvoll für Insekten sein.
Antwort | 27. Juli 2021
Molinia caerulea ist ein heimisches Gras und wird von verschiedenen Falter-Arten als Raupenfutter-Pflanze genutzt.

Frage stellen

Pflanzpartner

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken