Anemone Japonica-Hybride 'Pamina' – Herbst-Anemone

Preis: 4,60 €
ab 5 Stück 4,40 €
ab 10 Stück 4,20 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 50091-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Sorte mit kompaktem Wuchs und besonders schöner, flacher, halbgefüllter Blütenform. Kräftige, leuchtende Farbe. Die Sorte wurde in der Staudensichtung als gut bewertet.

Herbst-Anemonen

Für den blühenden Herbstgarten sind die Anemone Japonica-Hybriden mit ihren edlen Schalenblüten unentbehrlich. Bei möglichst früher Pflanzung, am besten im Frühjahr, sind Herbst-Anemonen unproblematisch. Bei Kahlfrösten empfiehlt es sich, im ersten und zweiten Winter durch eine Abdeckung mit Fichtenreisig Wurzelschutz zu geben. Herbst-Anemonen sind sehr anpassungsfähig und benötigen etwa 2 Jahre, um richtig einzuwachsen. Sie bevorzugen durchlässige, humose Böden. Halbschatten wird toleriert.

Blütenfarbe

magentarot, gefüllt

Blütezeit

August–Oktober

Höhe

60 cm–80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

GR/Fr/B2

  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

45 cm, 4 St./m²

Pflanz-Zeitpunkt

Frühjahrspflanzung empfohlen

Geselligkeit

I-II

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Schneckenfraß

relativ geringe Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Hans Simon (DE) 1983

Familie

Ranunculaceae

Kundenfrage | 04. Mai 2020
Was ist denn das für eine Begleitpflanze, die bei der Herbstanemone Pamina auf dem Bild mit abgebildet ist?
Antwort | 06. Mai 2020
Es handelt sich um Polygonum amplexicaule 'Album', ein weißer Kerzen-Knöterich. Sie finden den bei den Pflanzpartnern unten.

Kundenfrage | 16. April 2018
Gibt es eine Sorte Herbstanemonen die gar nicht oder nur wenig wuchern bzw. Ausläufer bilden?
Antwort | 17. April 2018
Die Anemone Japonica-Hybriden wachsen alle ziemlich zahm und sind auch für kleinere Beet schön geeignet.
Anemone tomentosa-Sorten dagegen sind sehr starkwüchsig und brauchen viel Platz.

Kundenfrage | 11. Mai 2017
Sind Herbst-Anemonen bienenfreundlich?
Antwort | 12. Mai 2017
Anemone Japonica-Hybriden sind Bienenweiden.

Kundenfrage | 22. August 2014
Warum sollen Herbst-Anemonen nicht im Herbst gepflanzt werden?
Antwort | 02. September 2014
Die Herbst-Anemonen bilden im ersten Jahr nur wenig Wurzeln. Dadurch ist die Anemone empfindlicher gegenüber Frost und kann somit schneller auswintern.
Im Frühjahr gepflanzte Exemplare haben mehr Zeit zur Wurzelbildung und benötigen weniger Winterschutz (Laub und Reisig) als im Herbst gepflanzte Pflanzen.

Frage stellen

Pflanzpartner

Das könnte Sie auch interessieren

Farben

Die Schönheit und die dekorative Wirkung der »Königin der Pflanzen« lässt sich durch geschickte Farbkombinationen noch steigern.

Mehr
Hitzefest

Wer für einen sonnigen, warmen Standort die passenden Rosen gefunden hat, braucht dort natürlich noch die passenden Begleiter für sie – und daran...

Mehr
Bauerngarten

Wer einen naturnahen Garten möchte, in dem Zierpflanzen und Nutzpflanzen zweckmäßig nebeneinander stehen und eine Einheit bilden, der kann auf die...

Mehr
Duftstauden

Düfte, ob wohlriechend oder unangenehm, begleiten unser Leben. Jede Jahreszeit hat ihre eigenen »Düfte« und sogar jede Tageszeit riecht anders.

Mehr
Romantik

Mit der Romantik verbinden sich Bilder von malerischen, stimmungsvollen Landschaften und verträumten Nischen zum Wohlfühlen: Begriffe wie Poesie,...

Mehr
Weißer Garten

Einen Gartenraum »Ton in Ton« zu kreieren, ist eine reizvolle Aufgabe. Soll Weiß als dominierende Farbe eingesetzt werden, sind die Blüten der einzelnen...

Mehr

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken