Agastache rugosa 'Alabaster' – Weiße Koreaminze

Preis: 4,00 €
ab 5 Stück 3,90 €
ab 10 Stück 3,70 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 50044-001
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Sehr standfeste Pflanze mit grünlich-weiß wirkenden aufrechten Blütenähren und Minze-Anis-Aroma. Auch nach dem Verblühen sind die grünen Blütenkölbchen noch schön. Versamt sich.

Agastache - Duftnessel, Bergminze

Die bei uns erhältlichen Agastachen stammen zum überwiegenden Teil aus Nordamerika und Mexiko, nur eine Art, Agastache rugosa, stammt aus dem chinesisch-japanischen Raum.
Agastachen, zu deutsch Duftnessel oder Bergminze, gehören, wie die Namen schon ahnen lassen, zu den aromatischen Lippenblütlern. Ihre gezähnten Blätter erinnern an die von Nesseln, die aufrechten Blütenkerzen in dichten Quirlen decken das Farbspektrum von weiß über rosa und blau bis tiefviolett ab. Die Blütezeit reicht je nach Art von Juni bis September. Ihre Ansprüche an den Boden sind gering. Trockener, sandiger Boden scheint ihnen besonders zuzusagen. Als Nachbarschaft passen gut Prachtkerzen, Gaura lindheimeri, Nachtkerzen, aber auch Goldruten, wie Solidago caesia oder Solidago rugosa 'Fireworks'. Alle Agastachen werden von Schmetterlingen belagert! An heißen Tagen verwöhnen sie uns mit aromatischem Duft.

Blütenfarbe

weiß

Blütezeit

Juli–September

Höhe

60 cm–80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B/Fr1

  • Beet trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

50 cm, 4 St./m²

Geselligkeit

I

Bienenfreundlich

ja

Duftend

ja

Insektenweide

ja

Schnittgeeignet

ja

Familie

Lamiaceae

Kundenfrage | 01. Juni 2021
Ist diese Agastache auch für die Topfbepflanzung geeignet?
Antwort | 02. Juni 2021
Alle Agastachen lassen sich sehr gut im Kübel halten. Ein großes Topfvolumen ist entscheident für eine erfolgreiche Kultur (mind. 30x30x30 cm oder größer). Verwenden Sie eine gute Kübelpflanzenerde und halten Sie die Pflanze nicht zu feucht. Ab dem 2. Jahr sollte man sie jeweils einmal im Frühjahr und im Sommer düngen.

Kundenfrage | 26. August 2011
Wenn diese Agastache verblüht ist, soll sie zurückgeschnitten werden bzw. treibt sie nach dem Rückschnitt nochmals neu nach?
Antwort | 29. August 2011
Agastache rugosa 'Alabaster' wird in der Regel erst im Frühjahr zurückgeschnitten, da die Fruchtstände den Winter über sehr schmückend sind und dem Garten Struktur geben. Wenn Versamen verhindert werden soll, muss die Blüte nach dem Verblühen aber entfernt werden. In diesem Fall empfiehlt sich ein Rückschnitt. Es entsteht dann nochmals ein frischer Blätterhorst.

Frage stellen

Pflanzpartner

Das könnte Sie auch interessieren

Farben

Die Schönheit und die dekorative Wirkung der »Königin der Pflanzen« lässt sich durch geschickte Farbkombinationen noch steigern.

Mehr
Hitzefest

Wer für einen sonnigen, warmen Standort die passenden Rosen gefunden hat, braucht dort natürlich noch die passenden Begleiter für sie – und daran...

Mehr
Bauerngarten

Wer einen naturnahen Garten möchte, in dem Zierpflanzen und Nutzpflanzen zweckmäßig nebeneinander stehen und eine Einheit bilden, der kann auf die...

Mehr
Duftstauden

Düfte, ob wohlriechend oder unangenehm, begleiten unser Leben. Jede Jahreszeit hat ihre eigenen »Düfte« und sogar jede Tageszeit riecht anders.

Mehr
Romantik

Mit der Romantik verbinden sich Bilder von malerischen, stimmungsvollen Landschaften und verträumten Nischen zum Wohlfühlen: Begriffe wie Poesie,...

Mehr
Weißer Garten

Einen Gartenraum »Ton in Ton« zu kreieren, ist eine reizvolle Aufgabe. Soll Weiß als dominierende Farbe eingesetzt werden, sind die Blüten der einzelnen...

Mehr

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken