Filipendula rubra 'Venusta' – Rosa Spierstaude

Preis: 4,55 €
ab 5 Stück 4,40 €
ab 10 Stück 4,20 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 50647-102
11 cm Topf (1 l)

Stück

Die wunderschöne Pflanze mit federartigen, gut duftenden Doldenrispen und tiefgelappten Blättern wird in Amerika auch 'die Königin der Prärie' genannt. Ihre attraktiven, kastanienbraunen Fruchtstände sind ein hervorragender Gartenschmuck und eine Zierde bis... Mehr lesen

Die wunderschöne Pflanze mit federartigen, gut duftenden Doldenrispen und tiefgelappten Blättern wird in Amerika auch 'die Königin der Prärie' genannt. Ihre attraktiven, kastanienbraunen Fruchtstände sind ein hervorragender Gartenschmuck und eine Zierde bis in den Winter hinein.

Die Spierstaude benötigt einen mehr oder weniger feuchten, aber mindestens frischen Boden und volle Sonne, um ihre ganze Pracht entfalten zu können. Man kann 'Venusta' sowohl an Teich- wie Bachrändern verwenden, bestens in Kombination mit Nachbarstauden wie Iris sibirica oder Lytrum salicaria. Genauso gut macht sich diese Sorte aber auch als Schmuckstaude auf Rabatten in Gemeinschaft mit anderen Großstauden, z.B. Artemisia lactiflora 'Elfenbein' oder Rudbeckia maxima. Voraussetzungen hierfür sind ein mindestens frischer Boden oder hohe Niederschläge.

Filipendula - Mädesüß

Die sehr schönen und robusten Stauden mit den fedrigen, doldenrispigen Blütenständen und gefiederten Blättern sind oft bis in den Winter ansprechend. Verbreitet ist die Gattung in der ganzen nördlichen, gemäßigten Zone - meist auf frischen bis nassen, nährstoffreichen Standorten. Allerdings bieten wir mit Filipendula vulgaris auch eine Art für trockene, magere Standorte an.

Blütenfarbe

rosarot

Blütezeit

Juli–August

Höhe

100 cm–150 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

Fr/GR3b/WR4

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter feuchter Boden
  • feuchter Boden
  • Wasser-Rand nasser Boden (Sumpf)
Winterhärtezone

Z3 (-40,1 °C bis -34,5 °C)

Pflanzabstand

60 cm, 2 St./m²

Geselligkeit

I-II

Duftend

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Züchter

Hidcote Garden (GB) 1853

Familie

Rosaceae

Kundenfrage | 11. April 2013
Ich weiß, dass diese schöne Staude zum Wuchern neigt. Kann man sie einigermaßen im Zaum halten oder macht sie sich völlig selbständig? Wie ist das mit Nachbars Grenze?
Antwort | 15. April 2013
Filipendula 'Venusta' ist starkwüchsig, macht aber keine Ausläufer. Wenn Sie ihr ausreichend Platz einräumen, sollten Sie auch keine Probleme mit den Nachbarn bekommen.

Frage stellen

Pflanzpartner

Das könnte Sie auch interessieren

Duft

Nunmehr seit vielen Jahren sind Dieter Gaissmayer und Christian Seiffert, letzterer mit phänomenalem Geruchssinn gesegnet, dem Duft auf der Spur. Bei...

Mehr
Duftende Gräser

Zu den großen landschaftsübergreifenden Düften gehört der Heuduft. Gehört oder gehörte? Wenn es heute nicht mehr ganz so intensiv zugeht auf den...

Mehr
Düfte ordnen

Wie mag das gehen, Düfte ordnen? Nichts schwerer als das, sagte sich unser Autor Christian Seiffert munter– und machte sich geduldig an die Arbeit....

Mehr
Vom Zauber der Pflanzendüfte

Duftende Schätze unserer Gärten werden von Georg Effner unter dem Blickwinkel des Gärtners und Botanikers betrachtet.

Mehr

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken