Centaurea dealbata – Flockenblume

Preis: 3,50 €
ab 5 Stück 3,30 €
ab 10 Stück 3,10 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 50367-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Die locker verzweigt wachsende Art remontiert im Herbst, wenn man nach der ersten Blüte einen radikalen Rückschnitt durchführt. Centaurea dealbata steht gern an sonnigen Standorten in der Nähe von Gehölzen und mag warme, locker-humose, durchlässige Böden. Mehr lesen

Die locker verzweigt wachsende Art remontiert im Herbst, wenn man nach der ersten Blüte einen radikalen Rückschnitt durchführt. Centaurea dealbata steht gern an sonnigen Standorten in der Nähe von Gehölzen und mag warme, locker-humose, durchlässige Böden.

Mit den Jahren bildet die Wildstaude aus dem Kaukasus mittels Ausläufer größere Bestände. In Kombination mit anderen robusten Stauden ergeben sich reizvolle, naturhafte Vegetationsbilder.

Centaurea - Flockenblume

Im Gegensatz zur weithin bekannten einjährigen Kornblume (Centaurea cyanus) sind die hier angebotenen Centaurea-Arten mehrjährig und völlig winterhart. Flockenblumen sind anspruchslose, trockenheitsverträgliche Stauden für naturhafte Pflanzungen auf sonnigen Plätzen. Am besten gedeihen sie auf locker-humosen, relativ nährstoffreichen Böden in der Sonne. Die Blüten der Flockenblumen sind lange haltbar, weshalb sie als wertvolle Schnittblumen gelten.
Wegen ihres ausgesprochenen Wildstaudencharakters sind sie weniger für formale Beete geeignet. Umso besser passen sie jedoch in naturnahe Pflanzungen auf Freiflächen oder am sonnigen Gehölzrand.

Blütenfarbe

frischrosa

Blütezeit

Juni–Juli

Höhe

50 cm–80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

F/GR1-2

  • frischer Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
  • Gehölz-Rand trockener Boden
  • trockener Boden
Winterhärtezone

Z3 (-40,1 °C bis -34,5 °C)

Pflanzabstand

70 cm, 2 St./m²

Geselligkeit

I

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Schnittgeeignet

ja

Familie

Asteraceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Pflanzpartner

Das könnte Sie auch interessieren

Duft

Nunmehr seit vielen Jahren sind Dieter Gaissmayer und Christian Seiffert, letzterer mit phänomenalem Geruchssinn gesegnet, dem Duft auf der Spur. Bei...

Mehr
Duftende Gräser

Zu den großen landschaftsübergreifenden Düften gehört der Heuduft. Gehört oder gehörte? Wenn es heute nicht mehr ganz so intensiv zugeht auf den...

Mehr
Düfte ordnen

Wie mag das gehen, Düfte ordnen? Nichts schwerer als das, sagte sich unser Autor Christian Seiffert munter– und machte sich geduldig an die Arbeit....

Mehr
Vom Zauber der Pflanzendüfte

Duftende Schätze unserer Gärten werden von Georg Effner unter dem Blickwinkel des Gärtners und Botanikers betrachtet.

Mehr

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken