Meconopsis x sheldonii 'Lingholm' – Blauer Tibetmohn

Preis: 6,55 €
ab 5 Stück 6,20 €
ab 10 Stück 6,00 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 53095-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Dieser wunderschöne, leuchtend blau blühende Scheinmohn ist ein wahres Juwel im Schattengarten. Seine oft nickenden Blüten erscheinen von Juni bis Juli. M. x sheldonii ist eine Kreuzung aus M. betonicifolia und M. grandis. Die Hybride ’Lingholm‘ ist eine fertile... Mehr lesen

Dieser wunderschöne, leuchtend blau blühende Scheinmohn ist ein wahres Juwel im Schattengarten. Seine oft nickenden Blüten erscheinen von Juni bis Juli. M. x sheldonii ist eine Kreuzung aus M. betonicifolia und M. grandis. Die Hybride ’Lingholm‘ ist eine fertile Sorte, die sich am passenden Standort durch Samen vermehren kann.

Der blaue Scheinmohn stellt hohe Ansprüche an den richtigen Standort. Dieser sollte daher mit Bedacht ausgewählt werden. Er liebt kühle und luftfeuchte Stellen im Garten – vor allem im Sommer reagiert er sehr empfindlich auf jegliche Hitze. Im Schatten von Buchen oder Rhododendren ist er deshalb gut aufgehoben. Für eine gute Entwicklung benötigt der Tibetmohn einen humosen, kalkfreien Boden der im Sommer nicht austrocknet.

In den Wintermonaten reagiert er dagegen sehr empfindlich auf Nässe, weshalb der Boden locker und durchlässig sein sollte. Während der Wachstums- und Blütezeit ist es wichtig die Pflanze mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen, was z. B. mithilfe von Rhododendrondünger problemlos möglich ist.

Wir versenden kräftige Pflanzen im kleinen 8cm-Topf (0,4l).

Meconopsis

Meconopsis (Scheinmohn) ist eine Pflanzengattung in der Familie der Mohngewächse (Papaveraceae) mit etwa 54 Arten, die zum größten Teil in der Sino-Himalaja-Region beheimatet sind. Die Farbe der vier bis zehn (selten mehr) Kronblätter variiert je nach Art von oft blau bis purpurfarben, manchmal rosafarben bis rot oder gelb, selten weiß. Die oftmals hängenden Knospen stehen einzeln oder sind in traubigen bzw. rispigen Blütenständen angeordnet. Die krautigen Pflanzen enthalten in allen Teilen einen gelben Milchsaft.
Viele der Meconopsis-Arten sind monokarpisch, d.h. sie sterben nach der Blüte und der Samenbildung ab, was die permanente Nachzucht über Samen notwendig macht. Sie setzen i.d.R. aber reichlich Samen an. Diese können gesammelt und gezielt ausgesät werden. Oder Sie lassen der Natur ihren Lauf, die reifen Samen werden von Insekten, Wind und Wetter verteilt und so tauchen die neuen Sämlinge an allen möglichen Stellen auf.

Der botanische Name geht auf das griechische mekon (Mohn) und opsis (ähnlich) zurück. Der Artname cambrica verweist auf die Herkunft der Staude. Mit Kambrien bezeichnete man früher das heutige Wales. Wahrscheinlich deshalb verwendet die national-walisische, sozial-demokratisch orientierte Partei Plaid Cymru ("Party of Wales") auch eine stilisierte Blüte des Scheinmohns als ihr Signet.
Blütenfarbe

blau

Blütezeit

Juni–Juli

Höhe

30 cm–120 cm

Lichtverhältnisse
  • absonnig
Lebensbereich

GR/St2

  • Gehölz-Rand frischer Boden
  • Steinanlage frischer Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

80 cm, 1 St./m²

Pflanz-Zeitpunkt

Frühjahrspflanzung empfohlen

Geselligkeit

I

Insektenweide

ja

Familie

Papaveraceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Das könnte Sie auch interessieren

Symphonie der Farben

Beete in nur einer Farbe zu gestalten, gehört eher zu den ungewöhnlichen Aufgaben. Es hat nichts mehr mit einer natürlichen Gestaltung zu tun, da...

Mehr

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken