Sorghastrum nutans – Goldbartgras

Chrysopogon nutans
Preis: 4,55 €
ab 5 Stück 4,40 €
ab 10 Stück 4,20 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 64100-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Den einprägsamen, deutschen Namen verdankt dieses Gras, das auch als Chrysopogon bekannt ist, seinen einzigartigen Blüten: Aus den rötlichen Ähren ragen goldgelbe, lange Staubgefäße hervor, die besonders bei herbstlichem Gegenlicht sehr attraktiv aussehen.... Mehr lesen

Den einprägsamen, deutschen Namen verdankt dieses Gras, das auch als Chrysopogon bekannt ist, seinen einzigartigen Blüten: Aus den rötlichen Ähren ragen goldgelbe, lange Staubgefäße hervor, die besonders bei herbstlichem Gegenlicht sehr attraktiv aussehen. Das Gras ist auch noch im Winter standfest und reizvoll. Aufgrund des aufrechten Wuchses kann dieser Gräserschatz sowohl einzeln als auch in kleineren Gruppen in Staudenrabatten oder zu kleineren Ziergehölzen gepflanzt werden. Seine Standortansprüche: Sonnige, warme Lage bei nährstoffreichem, durchlässigem und eher frischem Boden.

Zusammen mit Andropogon gerardii war das Indianergras das bestimmende Horstgras der Hochgrasprärie - holen Sie sich diese Präriestimmung in Ihren Garten!
Das Goldbartgras wurde bereits 1908 in "Möller´s Deutsche Gärtner-Zeitung" beschrieben!

Blütenfarbe

rotbraun, goldgelbe Staubbeutel

Blütezeit

August–Oktober

Höhe

80 cm–130 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr/GR2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

60 cm, 2 St./m²

Geselligkeit

I

Schneckenfraß

keine Gefahr

Schnittgeeignet

ja

Familie

Poaceae

Kundenfrage | 04. Juli 2021
Samt dieses Gras stark aus ?
Antwort | 05. Juli 2021
Sorghastrum nutans kann sich moderat aussäen, wird aber in der Regel nicht lästig.

Kundenfrage | 04. September 2011
Ist Goldbartgras Horstbildend?
Antwort | 05. September 2011
Ja, Sorghastrum nutans wächst in lockeren Horsten.

Kundenfrage | 25. Oktober 2009
wann schneide ich am besten das goldbartgras?
Antwort | 26. Oktober 2009
Über den Winter stirbt das Gras oberirdisch ab, um im Frühjahr wieder aus dem Wurzelstock frisch auszutreiben. Sie können das Gras solange stehenlassen, wie es Ihnen gefällt; der Rückschnitt sollte spätestens im März/April vor dem Neuaustrieb erfolgen.

Frage stellen

Pflanzpartner

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken