Anemanthele lessoniana – Neuseeland-Wind-Gras, Fasanenschwanz-Gras

Stipa arundinacea
Preis: 4,55 €
ab 5 Stück 4,40 €
ab 10 Stück 4,20 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 64152-101
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Wind-Gras - ein poetischer und noch dazu überaus passender Name. Die filigranen Blatthalme wiegen sich beim leisesten Windhauch sanft hin und her. Das horstig wachsende und leicht bogig überhängende Gras bevorzugt sonnige, nicht zu trockene Standorte - in seiner Heimat Neuseeland... Mehr lesen

Wind-Gras - ein poetischer und noch dazu überaus passender Name. Die filigranen Blatthalme wiegen sich beim leisesten Windhauch sanft hin und her. Das horstig wachsende und leicht bogig überhängende Gras bevorzugt sonnige, nicht zu trockene Standorte - in seiner Heimat Neuseeland findet man es häufig an Gebirgsbächen.

Das Neuseeland-Wind-Gras fasziniert durch seine gelb-orange-rote Färbung, die vom Hochsommer bis weit in den Herbst hinein anhält. Die Blüten an sich sind sehr fein und eher unscheinbar. Im Winter und besonders bei Kahlfrösten ist ein Schutz aus Laub und Reisig ratsam. Frühjahrspflanzung empfehlenswert!
In kleinen Gruppen gepflanzt sorgt das Neuseeland-Wind-Gras für Akzente und Auflockerung im Beet. Es ist auch für Pflanzgefäße ab 5 Liter Erdvolumen geeignet.

Blütenfarbe

bräunlich

Blattfarbe
  • rot
Blütezeit

August–September

Höhe

60 cm–80 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
Lebensbereich

Fr2-3

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter feuchter Boden
Winterhärtezone

Z7 (-17,8 °C bis -12,3 °C)

Pflanzabstand

30 cm, 11 St./m²

Pflanz-Zeitpunkt

Frühjahrspflanzung empfohlen

Geselligkeit

I-II

Schneckenfraß

keine Gefahr

Wintergrün

ja

Familie

Poaceae

Kundenfrage | 06. September 2020
Kann man das Gras schneiden, damit es buschiger wird?
Antwort | 08. September 2020
Zurückschneiden darf man Anemanthele generell nicht, da sie einen Rückschnitt nicht gut verträgt und im schlimmsten Fall eingehen kann. Wenn das Gras zu breit geworden ist, kann man es teilen. Am besten im Frühjahr ab April, wenn sie wieder anfängt zu wachsen - wobei man das Laub dann ebenfalls nicht kürzen sollte.

Kundenfrage | 31. August 2015
Versamt sich dieses "Stipa" auch so sehr wie die anderen, z. B. Stipa tenuissima?
Antwort | 31. August 2015
Anemanthele lessoniana kann sich an zusagenden Standorten sehr "eifrig" versamen, berichtet Rick Darke in seiner Enzyklopädie der Gräser. Er ist jedoch (wie wir auch) der Meinung, dass sich das Neuseeland-Windgras bisher noch nicht als Bio-Invasor erwiesen hat.

Kundenfrage | 13. April 2013
Kann dieses Gras im Topf draußen überwintern?
Antwort | 15. April 2013
Nein, wenn Sie Anemanthele lessoniana im Kübel halten wollen, sollten Sie diese geschützt überwintern.

Kundenfrage | 06. November 2009
Wie (und wann) schütze ich ein solches Gras am besten vor dem Erfrieren?
Antwort | 06. November 2009
Es bietet sich eine Abdeckung aus Reisig an, sobald es hierzulande kräftigen und anhaltenden Frost gibt.

Frage stellen

Pflanzpartner

Das könnte Sie auch interessieren

Gräser-Betrachtung

Gerade habe ich Mehr

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken