Tagetes lucida – Winter-Estragon

Preis: 5,15 €
ab 5 Stück 5,00 €
ab 10 Stück 4,80 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 71133-001
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
11 cm Topf (1 l)

Stück

Tagetes lucida, eine aus Mexiko stammende, bei uns leider nicht völlig winterharte Pflanze, ist unter dem Namen yauhtli als eine wichtige Würz- und Zauberpflanze der Azteken bekannt. Wie kein anderes Kraut imitiert Tagetes lucida den intensiv anisartigen Estragon-Geschmack. Mehr lesen

Tagetes lucida, eine aus Mexiko stammende, bei uns leider nicht völlig winterharte Pflanze, ist unter dem Namen yauhtli als eine wichtige Würz- und Zauberpflanze der Azteken bekannt. Wie kein anderes Kraut imitiert Tagetes lucida den intensiv anisartigen Estragon-Geschmack.

Besonders im Süden der USA und in Mexiko, aber auch in Indien ist das Kraut sehr beliebt. Im englischen Sprachraum ist Winter-Estragon unter der Bezeichnung Mexican mint marigold bekannt. Das Kraut mit den lanzettlichen, sehr aromatischen Blättern ist in heißen, tropisch-feuchten Gegenden viel problemloser zu kultivieren als Estragon und wird wegen seines Aromas sehr gerne als Estragon-Ersatz verwendet. Auf der Fensterbank oder im Wintergarten gezogen, steht den Estragon-Liebhabern unter Ihnen nun also auch im Winter ihr Lieblingsaroma immer frisch zur Verfügung.

Verwenden kann man Winter-Estragon wie Estragon. Eventuell muss wegen des noch intensiveren Geschmacks die individuelle Dosis angepasst werden. Versuchen Sie den Winter-Estragon in einer Fischsuppe. Den Liebhabern der Cajun-Küche oder der mexikanischen Küche steht zudem mit Tagetes lucida ein authentisches Würzkraut für mole verde oder Hähnchen- und Fischgerichte zur Verfügung. Traditionell ist die Verwendung in südamerikanischen Kakaogetränken. Verwendet werden die Blätter. Langes Erhitzen schadet dem Aroma. Das Kraut mit den länglichen Blättern und dem starken Aroma ergibt einen anisduftenden Tee und aromatisiert Sommerbowlen. Getrocknet ist es eine gute Beigabe zu Potpourris. Die spät im Jahr erscheinenden Blüten lassen sich auch gut für Trockensträuße verwenden. Winter-Estragon ist am besten im Kübel mit 5 Litern Erdvolumen aufgehoben und sollte frostfrei überwintert werden. Die ansonsten anspruchslose Pflanze ist mit normalen, nicht zu nährstoffreichen Böden zufrieden.

Kräuter in Töpfen und Kübeln

Wer Lust auf frische Kräuter hat braucht dazu nicht unbedingt eine Garten. Kräuter in Töpfen haben viele Vorteile. Nicht zuletzt ist solch ein nützlicher Topf-Kräuter-Garten ein dekorativer Anblick und ein duftendes, sinnliche Erlebnis. Und: Töpfe sind mobil; empfindliche Kräuter können schnell und bequem widrigen Witterungsbedingungen entzogen werden. Auch Kübelkräuter, die bei uns nicht winterhart sind, lassen sich relativ einfach bei Temperaturen zwischen 2°C und 10°C in einem hellen Raum überwintern.
Blütenfarbe

orangegelb

Blütezeit

August–September

Höhe

80 cm–100 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

KÜBEL/Fr2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • nicht winterharte Stauden frischer Boden
Winterhärtezone

Z9 (-6,7 °C bis -1,2 °C)

Pflanzabstand

30 cm, 11 St./m²

Geselligkeit

I

Wintergrün

ja

Familie

Asteraceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Pflanzpartner

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken