Aufgrund des hohen Bestellaufkommens sind bis auf Weiteres keine Neukunden- und Gastbestellungen möglich. Mehr Infos

Steppengarten

Leider ist ein Fehler beim Abrufen der Produkte aufgetreten.

Lautlose Weite, nur ein leichter Wind fährt stoßweise durch Gräser und blühende Pflanzenbüschel - die faszinierende Impression einer Steppenlandschaft...
Pflanzen, die in Steppengebieten überdauern, benötigen eine ganz spezielle Überlebensstrategie. Bei Hitze und Trockenheit ziehen sie sich oftmals in unterirdische Überdauerungsorgane zurück. Kommt es zu den seltenen Niederschlägen, beginnt eine blitzschnelle Entwicklung, an deren Anfang meist gleich die Blütenbildung steht. Die meisten bei uns verbreiteten Steppenpflanzen stammen aus den Trockengebieten Asiens - vom Mittelmeer über die Türkei bis nach China.
Schon über viele Jahrhunderte hinweg, aber auch noch bis zum heutigen Tag kommen Pflanzen aus diesen Regionen zu uns. Viele davon, wie z.B. die Tulpen wurden intensiv züchterisch bearbeitet. Eine große Zahl wurde so an unser Klima und an unsere Standortbedingungen angepasst. Doch generell gilt, dass diese Pflanzen sonnig heiße Standorte mit durchlässigem und nicht zu nährstoffreichem Boden bevorzugen. Falls Ihr Boden nicht über diese Voraussetzungen verfügt, lässt er sich mit Kies, Sand und Splitt abmagern und drainieren. Auch für eine Mulchschicht aus Kies sind Steppenpflanzen stets dankbar.