Hypericum perforatum – Tüpfel-Johanniskraut

Preis: 3,23 €3,30 €
ab 5 Stück 3,04 €3,10 €
ab 10 Stück 2,74 €2,80 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 74015-001
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Johanniskraut ist eine altbekannte Heilpflanze. Die Bezeichnung perforatum erhielt es, da seine Blättchen, gegen die Sonne gehalten, wie vielfach mit Nadeln durchstochen wirken. Den Höhepunkt seiner Blüte erreicht das Kraut am Johannistag, dem 24. Juni. Genau dann ist auch... Mehr lesen

Johanniskraut ist eine altbekannte Heilpflanze. Die Bezeichnung perforatum erhielt es, da seine Blättchen, gegen die Sonne gehalten, wie vielfach mit Nadeln durchstochen wirken. Den Höhepunkt seiner Blüte erreicht das Kraut am Johannistag, dem 24. Juni. Genau dann ist auch der beste Zeitpunkt für die Ernte des Johanniskrautes.

In früherer Zeit flochten Mädchen Kränze aus dem blühenden Kraut. Wer um das Johannisfeuer tanzte, trug diesen Kranz, die Johanniskrone. Auch als Liebesorakel wurde Johanniskraut benutzt: Färbte sich in der Johannisnacht gesammeltes Frauenkraut beim Zerdrücken rot, war der Geliebte treu - zum Glück war er!

Wenn man die Knospen und die goldgelben Blüten zwischen den Fingern zerreibt, geben sie einen blutroten bis violetten Farbstoff frei. Im Mittelalter galt dieser rote Farbstoff unter dem Namen Johannisblut als wirksames Mittel gegen Hexen und sogar den Teufel. Heute ist das Johanniskraut immer noch eine hochgeschätzte Heilpflanze. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unserem Arznei- und Heilpflanzenkatalog.

Hypericum

Weltweit gibt es ca. 2000 Arten - Kräuter, Halbsträucher oder Sträucher - die vor allem in der gemäßigten und subtropischen Zone der Nordhalbkugel zu finden sind. Einige davon sind hervorragend für die Verwendung in Gärten oder im öffentlichen Grün geeignet. Diese anspruchslosen, robusten, lange blühenden Stauden oder Halbsträucher bevorzugen leichte, durchlässige Böden in sonniger oder halbschattiger Lage.
Blütenfarbe

gelb

Blütezeit

Juni–Juli

Höhe

30 cm–70 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

Fr1-2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

40 cm, 6 St./m²

Geselligkeit

II

Giftklasse

schwach giftig (+)

Duftend

ja

Heimische Wildstaude

ja

Insektenweide

ja

Schneckenfraß

keine Gefahr

Familie

Clusiaceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Pflanzpartner

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken