Aufgrund des hohen Bestellaufkommens sind bis auf Weiteres keine Neukunden- und Gastbestellungen möglich. Mehr Infos

Salvia sclarea – Muskateller-Salbei

Preis: 3,50 €
ab 5 Stück 3,30 €
ab 10 Stück 3,10 €
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 71080-001
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Wunderschöne, stattliche, sehr dekorative zweijährige Art mit reich verzweigten, eindrucksvollen Blütenständen, perlmuttschimmernden Blüten und ausgesprochen großen Blättern. Sie ist sehr schneckengefährdet! Zur Blütezeit entfaltet sich ein phantastischer... Mehr lesen

Wunderschöne, stattliche, sehr dekorative zweijährige Art mit reich verzweigten, eindrucksvollen Blütenständen, perlmuttschimmernden Blüten und ausgesprochen großen Blättern. Sie ist sehr schneckengefährdet! Zur Blütezeit entfaltet sich ein phantastischer Duft: herb, harzig und würzig.

An sonnigen, trockenen, auch steinigen Plätzen erhält sich Muskateller-Salbei meist durch Selbstaussaat. Als aufregender "Lückenfüller" in mediterranen Beeten unverzichtbar, besonders in Kombination mit Lavendel. Für Kübel ab 7,5 Liter Erdvolumen geeignet.

Das duftet wie Italien oder Griechenland, nichts Süßliches, sondern herb wie die steinige Küste am Mittelmeer. Der Duft kommt nicht nur von der Blüte, sondern von der ganzen Pflanze. Vor ihrer Blütezeit ist Salvia sclarea übrigens völlig geruchlos. Vilmorin schrieb schon 1879 über diese historische Pflanze: "Die Muskatellersalbei ist eine recht malerische Pflanze für Rasenplätze und Aussichtspunkte." Auch in der Landgüterverordnung Karls des Großen ist er erwähnt. Seit dem 16. Jahrhundert wurde der Muskateller-Salbei oft in Gärten gepflanzt.

Muskatellersalbei liefert wertvolles, euphorisierendes Öl für die Aromatherapie. Versuchen Sie, die Blüten oder die Blätter in Eierteig auszubacken. Früher wurde Muskatellersalbei verwendet, um Wein zu aromatisieren.

Blütenfarbe

rosaviolett

Blütezeit

Juni–August

Höhe

80 cm–120 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B/Fr/St/FS1

  • Beet trockener Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter trockener Boden
  • Steinanlage trockener Boden
  • Fels-Steppe trockener Boden
Winterhärtezone

Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Pflanzabstand

60 cm, 2 St./m²

Geselligkeit

I

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Familie

Lamiaceae

Kundenfrage | 27. Oktober 2014
Ich habe jetzt gelesen, dass man den Muskatellersalbei nicht schneidet, damit er sich selber aussäen kann. Aber was ist im Frühjahr? Muss ich dann alte Blütenstände abschneiden?
Antwort | 29. Oktober 2014
Am besten schneidet man den Muskateller-Salbei nach der Blüte im Frühjahr zurück. Bis dahin ist die zweijährige Pflanze komplett abgestorben und konnte ihre Samen hoffentlich ausreifen und verbreiten. Die Nachkommen sollten bald daraufhin aufkeimen...

Kundenfrage | 06. September 2014
Könnte ich im September noch pflanzen?
Antwort | 09. September 2014
Der Muskateller-Salbei kann jetzt gut noch gepflanzt werden. Mit der Blüte ist dann im nächsten Jahr zu rechnen, denn Salvia sclarea ist in der Regel 2-jährig. D.h. im Jahr der Pflanzung bildet sich nur ein Blätterhorst, aus dem im zweiten Jahr die Blüten treiben.

Frage stellen

Pflanzpartner

Das könnte Sie auch interessieren

Kübelpflanzen

Die Größe eines Pflanzgefäßes muss sich nach den Bedürfnissen der Pflanzen richten. Generell gilt, lieber etwas größer als zu klein – das erspart...

Mehr

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken