Galanthus elwesii var. elwesii – Großblütiges Schneeglöckchen

Preis: 5,90 €
ab 5 Päckchen 5,50 €
10 Stück pro Päckchen
Grundpreis: 0,59 € / Stück
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 82411

Päckchen

Das Elwes-Schneeglöckchen blüht etwa eine Woche früher als die bekannte Schneeglöckchenart Galanthus nivalis. Meist ist es wenige Tage nachdem Winterlinge und Frühlings-Alpenveilchen ihre Blüten entfaltet haben soweit. Mehr lesen

Das Elwes-Schneeglöckchen blüht etwa eine Woche früher als die bekannte Schneeglöckchenart Galanthus nivalis. Meist ist es wenige Tage nachdem Winterlinge und Frühlings-Alpenveilchen ihre Blüten entfaltet haben soweit.

Die ganze Pflanze von Galanthus elwesii var. elwesii ist mit 15-20 cm größer als die bekanntere Schwester, hat etwas breiteres graugrünes Laub und die rund 2 cm großen Blüten offenbaren ihren typischen Reiz besonders gut. Für kleine Frühlingssträußchen sind sie ideal geeignet.

Viele Jahre haben wir darauf verzichtet, das Elwes-Schneeglöckchen anzubieten, da viele Zwiebeln aus Wildsammlungen auf dem Markt angeboten wurden. Diese exzessiven Sammlungen sind ein Raubbau an der Natur, denn sie führen dazu, dass vor allem begehrte Arten, wie eben auch dieses Schneeglöckchen, an ihrem angestammten Standort aussterben. Es versteht sich von selbst, dass wir das nicht unterstützen.

Umso glücklicher sind wir nun, dass wir nach langer Suche Zwiebeln des ausgesprochen hübschen Galanthus elwesii var. elwesii aus gärtnerischem Anbau anbieten können - selbst wenn sie etwas teurer sind als Material aus Wildsammlungen. Übrigens wird durch diese Zwiebeln nicht nur der Wildbestand der Art geschont. Die Pflanzen selbst etablieren sich leichter im Garten und blühen besser.

Entdeckt hat sie der englische Pflanzensammler Henry John Elwes (1846-1922); 1874 wurde es nach ihm benannt. Heimisch ist das Elwes-Schneeglöckchen in den Landschaften von Bulgarien bis zur Ukraine. An den Standort stellt die Pflanze nur wenige Ansprüche; ein zur Blütezeit sonnenbeschienener Platz ist ideal. Das Elwes-Schneeglöckchen verbreitet sich moderat in erster Linie durch Horstbildung - eine Verwilderung durch Samen ist nicht zu erwarten. Dennoch entstehen an Ort und Stelle der Pflanzung mit der Zeit ebenfalls sehr hübsche Bestände die durch ihre frühe Blütezeit und Blütengröße ausgezeichnet wirken.

Galanthus - Schneeglöckchen

Schneeglöckchen lieben lockeres, humoses Erdreich, das während der Entwicklungs- und Blütezeit etwas feucht sein sollte. Sehr gut sind Schneeglöckchen im Staudenbeet zwischen später austreibenden Stauden aufgehoben. Größere Horste können auch vor oder nach der Blüte aufgenommen und geteilt werden. Anhaftende Erde dabei nicht abschütteln.
Die Pflanzen brauchen etwas Zeit, bis sie sich etabliert haben. Im Jahr nach der Pflanzung erscheinen oft nur wenige Blätter, die Blüten meist erst im darauffolgenden Jahr.

Unproblematische Herbstpflanzung

Schneeglöckchenzwiebeln trocknen leider oft rasch aus. Wir haben aber eine Lösung gefunden, die auch eine Pflanzung bis weit in den Oktober hinein völlig unproblematisch macht: "Coco Peat". Unsere Schneeglöckchen-Zwiebeln, welche wir länger lagern, sind in einem Tütchen in Kokosfaser eingepackt und halten so bis zur Pflanzung ohne Blessuren durch. Wer spät pflanzt, kann sich also auch auf die niedlichen Frühaufsteher freuen. Übrigens: unsere Schneeglöckchen stammen aus gärtnerischer Kultur.
Schneeglöckchen brauchen etwas Zeit, bis sie sich etabliert haben. Im Jahr nach der Pflanzung erscheinen oft nur wenige Blätter, meist blühen sie erst im darauf folgenden Jahr. Aber keine Sorge; auf Dauer sind sie sehr verlässlich!
Blütenfarbe

reinweiß mit grün

Blütezeit

Februar–März

Höhe

15 cm–20 cm

Zwiebelgröße

7/+

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

Fr/GR2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
Winterhärtezone

Z4 (-34,5 °C bis -28,9 °C)

Pflanzabstand

5-10 cm, 400 St./m²

Pflanz-Zeitpunkt

Sep.-Nov.

Geselligkeit

II

Giftklasse

giftig +

Bienenfreundlich

ja

Insektenweide

ja

Schnittgeeignet

ja

Züchter

1874

Familie

Amaryllidaceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken