Saatgut: Echte Winterkresse, Barbarakraut

Barbarea vulgaris
Preis: 3,10 €
2 g pro Portion
Grundpreis: 155,00 € / 100 g
inkl. MwSt. 7,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 21371
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006

Portion

Wer Kresse und Brunnenkresse mag, wird das Barbarakraut lieben. Von den kräftig-grünen Blattrosetten des heimischen, frostharten Wildsalats kann man auch im Winter ernten - mindestens bis zum Barbaratag am 4. Dezember bleibt die Pflanze grün. Und bereits im zeitigen Frühjahr... Mehr lesen

Wer Kresse und Brunnenkresse mag, wird das Barbarakraut lieben. Von den kräftig-grünen Blattrosetten des heimischen, frostharten Wildsalats kann man auch im Winter ernten - mindestens bis zum Barbaratag am 4. Dezember bleibt die Pflanze grün. Und bereits im zeitigen Frühjahr sind die jungen Blätter des Barbarakrauts ein wichtiger Vitamin-Lieferant, ganz wunderbar z.B. als würziger Salat, der Frühjahrsmüdigkeit vertreibt.

Die frischen Blätter geben einen vorzüglichen Brotbelag ab, ergänzen Eierspeisen durch ihren kräftigen Kressegeschmack oder geben Fischgerichten ein scharf-würziges Aroma. Auch als Gemüse, ähnlich wie Spinat, kann die Winterkresse zubereitet werden. Die später, ab Mai bis in den Juni hinein, erscheinenden gelben essbaren Blüten können genauso verwenden werden. Einige sollte man jedoch verschonen, denn dann sorgt die Pflanze selbst für Nachwuchs und für noch mehr Barbarakraut im nächsten Jahr.

Das Barbarakraut liebt sonnige bis halbschattige Standorte und frischen, nährstoffreichen Boden. Es wird im Herbst (oder auch im Frühjahr) direkt ins Freiland ausgesät. Bei jährlicher Teilung ausdauernd, sonst zweijährig.

Aussaat: August bis Anfang September
Reihenabstand: 25 cm

Portion ausreichend für ca. 2 m²
Bio-Saatgut von Reinsaat

Saatgut: Salat

Damit Sie viel Freude am Salat aus dem eigenen Garten haben, sollten Sie einige Dinge im Vorfeld beachten. Es gibt spezielle Sorten für den frühen und späten, sowie für den Anbau im Sommer. Diese sind so selektiert, dass sie mit den jahreszeit-typischen Bedingungen am besten zurechtkommen und z.B. nicht zu früh zu schießen anfangen. Die optimale Keimtemperatur für Salate liegt bei 10-15 °C.
Die Pflanzen sollten weder zu hoch noch zu tief gepflanzt werden: Berühren die untersten Blätter den Boden, können sich hier leicht Krankheiten entwickeln. Dennoch sollte der Jungpflanzenballen eben mit dem Boden abschließen.

Blütenfarbe

leuchtend gelb

Blütezeit

Mai–Juli

Höhe

30 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
Lebensbereich

B/Fr2-3

  • Beet frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter feuchter Boden
  • Beet feuchter Boden
Heimische Wildstaude

ja

Wintergrün

ja

Familie

Brassicaceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere


entdecken

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen


entdecken