Die MwSt.-Reduzierung geben wir in Form eines Sonderrabattes von 2% an unsere Kunden weiter. Mehr Informationen

Achillea decolorans – Muskat-Garbe

Achillea ageratum
Preis: 3,92 €4,00 €
ab 5 Stück 3,82 €3,90 €
ab 10 Stück 3,63 €3,70 €
inkl. MwSt. 5,00 % zzgl. Versandkosten

Produktinformationen
Artikel-Nr.: 71001-001
Bio – Kontrollstelle DE-ÖKO-006
9 cm Topf (0.5 l)

Stück

Die Muskat-Garbe ist eine dekorative Würzpflanze mit mildem Muskatgeschmack und angenehm aromatischem Duft. Sie bevorzugt lockeren, durchlässigen, relativ nährstoffreichen Boden und verträgt auch Halbschatten. Mehr lesen

Die Muskat-Garbe ist eine dekorative Würzpflanze mit mildem Muskatgeschmack und angenehm aromatischem Duft. Sie bevorzugt lockeren, durchlässigen, relativ nährstoffreichen Boden und verträgt auch Halbschatten.

Bitte beachten Sie - nur der junge, noch zarte Austrieb eignet sich für die Verwendung in der Küche. Später wird der Geschmack harzig und bitter. Wie beim Schnittlauch ist bei etablierten Pflanzen jedoch ein mehrmaliger Rückschnitt pro Jahr problemlos möglich. An leicht beschatteten Plätzen werden weniger Bitterstoffe gebildet.
Die Muskat-Garbe lässt sich überall dort verwenden, wo ein zartes Muskataroma erwünscht ist. Wie wäre es mit einem frühlingshaften Hühnerfrikassee mit dem frischen Kraut? Oder kombinieren Sie Spargel, das Frühjahrsgemüse schlechthin, mit der Muskatgarbe in einer Spargelquiche, einer Tortilla oder einer Spargelcremesuppe. Auch Kräuterquark, Kräuterbutter, Kräutersalate und Suppen lassen sich mit den frisch sprießenden Blättchen der Muskatgarbe delikat würzen.

Die Muskat-Garbe hat durchaus auch ihre Berechtigung als attraktive Blütenpflanze im Staudenbeet. Die aparten weißen Blüten stehen auf gedrungenen Stielen über dem sattgrünen Laub. Als Bereicherung im weißen Garten gleichermaßen willkommen, wie als harmonischer Friedensstifter im bunten Staudenbeet.

Achillea - Schafgarbe

Schafgarben, oder allgemein Garben, sind zu Recht als pflegeleichte, willkommene Gartenbewohner bekannt. Die Blütezeit erstreckt sich über mehrere Wochen, bei rechtzeitigem Rückschnitt remontieren viele Arten und Sorten gut und eignen sich zudem hervorragend für den Schnitt und die Trockenbinderei.
Zum Teil wurden und werden Achillea-Arten auch als Heil- und Küchenkräuter verwendet.
Die Stauden dieser vielgestaltigen Art benötigen (bis auf Achillea ptarmica) einen lockeren, eher trockenen Boden mit ausreichend Nährstoffen in sonniger und warmer Lage.
Niedrige Arten eignen sich für den Steingarten, Alpinum, Tröge und Schalen. Mittelhohe Sorten sind ideal für Wildstaudenpflanzungen, hohe machen auch als Beetstauden eine gute Figur.

Blütenfarbe

cremeweiß

Blütezeit

Juli–September

Höhe

40 cm–50 cm

Lichtverhältnisse
  • sonnig
  • absonnig
  • halbschattig
Lebensbereich

Fr2-3/GR2

  • Freifläche mit Wildstaudencharakter frischer Boden
  • Freifläche mit Wildstaudencharakter feuchter Boden
  • Gehölz-Rand frischer Boden
Winterhärtezone

Z6 (-23,4 °C bis -17,8 °C)

Pflanzabstand

40 cm, 6 St./m²

Geselligkeit

II

Bienenfreundlich

ja

Duftend

ja

Insektenweide

ja

Schnittgeeignet

ja

Familie

Asteraceae

Bisher wurden keine Fragen eingereicht.

Frage stellen

Schaugarten

Erkunden Sie unsere Schaugärten und Mutterpflanzenquartiere

Verkauf

Erkunden Sie die Verkaufsquartiere und unseren Warenladen

entdecken